dieperfektion
  Startseite
  Archiv
  die Perfektion
  so wie jetzt
  Insider
  Zitate
  Heldenspielplatz
  Sail away
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/dieperfektion

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Zum Abschied: eine Liebeserklärung!
Ich wünschte Ich könnte es ändern.
Ich wünschte Ich könnte bleiben.
Bei Dir! Mit Dir!
Ich wünschte unsere Zeit wäre noch nicht zu Ende.
Ich wünschte du könntest mich halten,
mir weiterhin ein zu Hause geben.
Doch es soll wohl nicht sein.
Vielmehr muss ich jetzt weitergehen.
So sitz Ich hier vor den Resultaten und Fragmenten unserer gemeinsamen Zeit.
Und bin gezwungen mich zu verabschieden!
Mit Tränen im Blick und aufkeimender Sehnsucht in jedem Atemzug.
Es fällt mir nicht Leicht.
Nie fiel es mir schwerer loszulassen.
Doch eine Wahl habe Ich nicht!
Und vergessen werde Ich dich nie!
So viel habe Ich von Dir gelernt,
soviel mit Dir durchgestanden.
Ja, turbulente Zeiten hatten wir und es war nicht immer einfach.
Aber bei Dir habe Ich mich vom ersten Moment an wohlgefühlt.
Geborgen.
Ich wusste sofort, hier gehöre Ich hin.
Und Du hast mich mit offenen Armen aufgenommen und mich mitten in Dein Herz platziert.
Du hast mich nie im Stich gelassen.
Warst immer für mich da, hast mir den Rücken gestärkt und mir neue Wege aus alten Problemen gezeigt.
Mit Dir war ich mutig, mit Dir war ich stark.
Mit Dir bin ich über mich selber hinaus gewachsen.
Mit Dir habe ich ungeahnte Horizonte erreicht und bin über meine eigenen Schatten gesprungen.
An Deiner Seite habe ich Prinzipien fallen lassen und neue Ufer betreten.
Du hast mich so viel weiter gebracht,
an Erfahrung ,
an Menschenkenntnis,
an Wissen – über meine Umwelt - über mich als Person,
an Gefühlen,
an Erfolgen und an Misserfolgen.
Du hast mich wieder aufgebaut, mich verschluckt und mir das Leben gezeigt.
Du geduldig auf mich gewartet und Mich danach wieder in Deine Arme geschlossen.
Du hast mir die Augen für so viele Dinge geöffnet.
Wenn ich in warmen Sommernächten
Deinem Atem lauschen konnte,
in die Tiefen Deiner Seele blicken konnte,  
stand die Zeit still.
Und das Leben lachte mich an.
Erst bei Dir habe ich mein Herz und meine Seele geöffnet –
dadurch bin ich ganz oben gewesen, aber auch ganz unten.
Nie war es auch nur eine Minute gemäßigt.
Ich habe mich selbst fast vergessen, ich war kurz davor, aufzugeben.
Alles.
An Deiner Seite war ich aber auch so glücklich, dass es fast nicht auszuhalten war.
Ich habe gelernt, was wichtig ist im Leben, wer wahrer Freund ist und wer nur Mitläufer.
Neben Dir war ich war zum ersten Mal in meinem Leben einsam.
So sehr, dass es körperlich wehgetan hat.
Ich bin zum ersten Mal in meinem Leben an Grenzen gestoßen – an meine eigenen. Körperlich wie seelisch..
Vieles hab ich nicht an geschafft an Deiner Seite.
Und gewiss du hast auch oft genervt.  
Nein, ein „Urlaubsideal“ bist du nicht.
Was musste ich mich für Dich schon rechtfertigen
Lächerlich seist Du, albern!
Nicht der Rede wert!.
Aber ich habe dich verteidigt.
Immer wieder.
Und werde es immer wieder tun.
Auch, wenn Du dich mir nicht immer von Deiner schönsten Seite gezeigt hast.
Im Gegenteil.
Schonungslos warst Du.
Aber das Leben mit Dir hat so unendlich viel Spaß gemacht.
Lebe wohl, mein geliebtes Landegge!
Eine Liebeserklärung, die noch viel mehr den Leuten gilt,
mit denen Ich die letzten 6 Jahre zusammen verbracht habe,
als dem Ort.

3.1.09 16:04
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung